über

sibiuaner ist ein Kunstwort in Anlehnung an die Stadt Sibiu in Rumänien. Das Blog mit diesem Namen gibt es seit Januar 2009. Es ist der Versuch einer prozesshaften Auseinandersetzung mit Phänomenen von Rassismus aus einer männlichen, weißen, heterosexuellen Perspektive. Die thematischen Schwerpunkte variieren, kreisen aber oft um mediale Kontexte und haben nicht selten Berührungspunkte zu rumänisch/sprachig/en Sphären.

Nach meiner Schulzeit in Berlin war ich beim Jugendtheaterfestival Timișoara 2000 erstmals in Rumänien und lebte von 2001-02 dann ein Jahr in Sibiu. Danach studierte ich in Jena ‚Rumänistik‘ auf Magister mit den Nebenfächern ‚Südslawistik‘ und ‚Südosteuropastudien‘.

Mit einem DFG-finanzierten Stipendium im Jenaer ‚Graduiertenkolleg 1412‘ konnte ich in finanzieller Unabhängigkeit 2009-2013 eine Dissertationsarbeit schreiben. Darin untersuchte ich Darstellungen natio-ethno-kultureller Differenz in vergleichender Perspektive anhand eines rumänischen und eines deutschen populären Kinofilms der Gegenwart. Die Arbeit kann bei epubli oder amazon bestellt werden und ist als pdf-Download verfügbar.

Hier geht es zu meiner Homepage.